Arbeit, Leben, Gerechtigkeit

 

 

Fortsetzung Fußball - WM 1950.

ItalienBrasilienUSASpanien

                                              
Gruppe 3:
25. Juni 1950, Schweden - Italien Italien 3:2 (2:1)
Zuschauer: 36.502 in São Paulo   Estádio do Pacaembu    
Schiedsrichter: Jean Lutz   SchweizSchweiz Schweiz    
29. Juni 1950, Schweden Schweden - Paraguay Paraguay 2:2 (2:1)
Zuschauer: 7.903 in Curitiba   Estádio Durival Britto    
Schiedsrichter: Robert Mitchell   SchottlandSchottland Schottland    
2. Juli 1950, Paraguay Paraguay - Italien Italien 0:2 (0:1)
Zuschauer: 25.811 in São Paulo   Estádio do Pacaembu    
Schiedsrichter: Arthur Ellis   EnglandEngland England    
Weltmeister 1950 wurde Uruguay.
 UngarnDeutschlandEnglandSchweiz
5. Fußball - Weltmeisterschaft Schweiz 1954:
Ende Juli 1946 fand in Luxemburg der erste FIFA- Kongress statt. Auf diesem Nachkriegskongress bewarb sich die Schweiz als Ausrichter der Fußball – WM 1950.   Diese Bewerbung wurde zunächst vor allem auf Grund des kleinen Landes und der kleinen Stadien mit großer Skepsis betrachtet, die Schweiz verwies aber auf ihre Verdienste als kriegsneutrales Land sowie auf ihre bedeutende Rolle in der Organisation des Weltfußballs – unter anderem als Hauptsitz der FIFA hin.   Die 80 Delegierten auf dem Luxemburger Kongress schlossen nach heftigen Debatten schließlich einen Kompromiss.   Danach sollte die nächste Weltmeisterschaft, die ursprünglich für 1949 geplant war, aber 1950 in Brasilien stattfand.   Die Schweiz bekam den Zuschlag für eine Zwischen – WM im Jahr 1951, bevor ab 1954, für deren Austragung Schweden als Heißer Favorit galt, wieder auf den althergebrachten Vierjahres- Rhythmus gewechselt werden sollte.   Am 18. Januar 1947 verschob das FIFA- Exekutivkomitee die Weltmeisterschaft die 1949 in Brasilien stattfinden sollte,  wegen Zeitknappheit für die Bildung der Ausscheidungsgruppen um ein Jahr auf 1950.   Mit diesem beschluss wurde das Schweizer Interimsturnier gestrichen. Da Schweden als Veranstalter  für die WM 1954 so gut wie feststand, hätte die Schweiz bis 1958 warten müssen   Aufgrund des  1954 anstehenden Jubiläum der 50-jährige FIFA- Mitgliedschaft bedrängte die Schweiz  die Verantwortlichen von Schweden, mit ihnen zu tauschen und hatten Erfolg.   Schweden zog seine Kandidatur für 1954 zurück und ließ sich auf 1958 vertrösten, worauf die Fußball – Weltmeisterschaft 1954 offiziell auf dem FIFA- Kongress 1946 in London an die Schweiz vergeben wurde.   Direkt qualifiziert für diese WM waren Gastgeber Schweiz und der Weltmeister von 1950 Uruguay.   Alle andren Mannschaften die an der WM- teilnehmen wollten, mussten sich in Qualifikationsgruppen  für die WM qualifizieren, die Anmeldungsfrist endete am 31. Januar 1953.   Die Qualifikationsgruppen wurden am 15. Februar 1953 durch den FIFA- Weltverband festgelegt.   Die Qualifikatiosspiele fanden in der zeit vom 09. Mai 1953 bis zum 04. April 1954 statt.
Bei dieser Weltmeisterschaft durfte die deutsche Nationalmannschaft erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg an der Qualifikation teilnehmen, sie spielte gegen Norwegen und das damals selbständige Saarland mit dem späterem Bundestrainer Helmut Schön als Trainer.
Qualifikationsgruppe 1:
24. Juni 1953 Norwegen Norwegen  - Saarland Saarland 2:3 (2:2)
19. August 1953 Norwegen Norwegen  - Deutschland Deutschland 1:1 (1:1)
11. Oktober 1953 Deutschland Deutschland  - Saarland Saarland 3:0 (1:0)
08. November 1953 Saarland Saarland  - Norwegen Norwegen 0:0  
22. November 1953 Deutschland Deutschland  - Norwegen Norwegen 5:1 (1:1)
20. März 1954 Saarland Saarland  - Deutschland Deutschland 1:3 (0:1)
Teilnehmer der Fußball Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz:
12. Europa: Belgien Belgien Bundesrepublik Deutschland BR Deutschland England England Vierte Französische Republik Frankreich
  Italien Italien Jugoslawien Jugoslawien Österreich Österreich Schottland Schottland
  Schweiz Schweiz Tschechoslowakei Tschechoslowakei Türkei Türkei Ungarn Ungarn
2 aus Südamerika Brasilien Brasilien Uruguay Uruguay    
1 aus Nord-, Mittelamerika und der Karibik Mexiko Mexiko      
1 aus Asien Südkorea Südkorea      
Vorrunde Gruppe 1:
16. Juni 1954 Vierte Französische Republik Frankreich - Jugoslawien Jugoslawien 0:1 (0:1)
16. Juni 1954 BrasilienBrasilien - Mexiko Mexiko 5:0 (4:0)
19. Juni 2054 Vierte Französische Republik Frankreich - Mexiko Mexiko 3:2 (1:0)
19. Juni 1954 Brasilien Brasilien - Jugoslawien Jugoslawien

1:1 n. V.

(1:1. 0:0)
 
   
Tabelle
1. Jugoslawien Jugoslawien 2 1 1 0 2:1 3:1
2. Brasilien Brasilien 2 1 1 0 6:1 3:1
3. Vierte Französische Republik Frankreich 2 1 0 1 3:3 2:2
4. Mexiko Mexiko 2 2 0 2 2:8 0:4

Jugoslawien durch Losentscheid Gruppensieger

Gruppe 2
17. Juni 1954 Türkei Türkei - Bundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1:4 (1:1)
17. Juni 1954 Ungarn Ungarn - Südkorea Südkorea 9:0 (4:0)
20. Juni 1954 Ungarn Ungarn - Bundesrepublik Deutschland BR Deutschland 8:3 (3:1)
20. Juni 1954 Türkei Türkei - Südkorea Südkorea 7:0 (4:0)
Tabelle Gruppe 2
1. Ungarn Ungarn 2 2 0 0 17:3 4:0
2. Bundesrepublik Deutschland BR Deutschland 2 1 0 1 7:9 2:2
3. Türkei Türkei 2 1 0 1 8:4 2:2
4. Südkorea Südkorea 2 0 0 2 0:16 0:4
Entscheidungsspiel um Platz 2:
23. Juni 1954 Türkei Türkei  - Bundesrepublik Deutschland BR Deutschland 2:7 (1:3)
Gruppe 3.
16. Juni 1954 Uruguay Uruguay  - Tschechoslowakei Tschechoslowakei 2:0 (0:0)
16. Juni 1954 Österreich Österreich - Schottland Schottland 1:0 (1:0)
19.Juni 1954 Uruguay Uruguay - Schottland Schottland 7:0 (2:0)
19. Juni 1954 Österreich Österreich - Tschechoslowakei Tschechoslowakei 5:0 (4:0)

 

     
 

 

Nach oben