Gelsenkirchen - Horst

Arbeit, Leben, Gerechtigkeit

Fußball Weltmeisterschaft 1970 in Mexika....Fußball Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko

Für die 9. Fußball – Weltmeisterschaft die vom 31. Mai bis zum 21. Juni 1970 in Mexiko ausgetragen wurde meldeten aus Europa für die Qualifikation 30 Mannschaften. England als Titelverteidiger war automatisch qualifiziert. Die restlichen 29. Mannschaftenwurden auf acht Gruppen verteilt.

Deutschland spielte zusammen mit Österreich, Zypern und Schottland in der Europagruppe 7. Das erste Spiel in dieser bestreitet in Wien Österreich gegen Zypern.

19.05.1968 in Wien Österreich – Zypern              7:1 

 13.10.1968 in Wien Österreich – Deutschland    0:2 

So spielten sie:

Österreich: Harreither  - Pumm -  Sturmberger, Eigenstiller, Fak, Hasil – Starek, Ettmayer, Fritsch – Köglberger, Metzler.

 Deutschland: Sepp Maier -  Franz Beckenbauer - Berti Vogts ,  Willi Schulz, Wolfgang Weber, Horst-Dieter Höttges - Bernd Dörfel, Lothar Ulsaß - Günter Netzer, Gerd Müller, Siegfried Held.

 Tore: 0:1 Gerd Müller (16.), 0:2 Eigenstiller (49. Eigentor).

Zuschauer: 72.300 IM Praterstadion in Wien.

Schiedsrichter: Ecksztain (Polen).

06.11.1968 in Glasgow Schottland – Österreich                          2:1

23.11.1968 in Nikosia Zypern – Bundesrepublik Deutschland 0:1

Zypern: Alkiviadis – Iakouvou, Kureas, Panajotou, Kythreotis – Markou, Konstantinidis, Konides, ab 46. Stavrinos, – Asprou, ab 59. Avradnidis Christodoulou, Stylianou.

Deutschland: Horst Wolter - Berti Vogts, Horst-Dieter Höttges, ab 67. Klaus Gerwien,  Wolfgang Weber, Willi Schulz, ab 46. Bernd Patzke, - Max Lorenz, Herbert Wimmer, Bernd Dörfel - Wolfgang Overath, Gerd Müller, Siegfried Held.

Tor: 0:1 Gerd Müller  (90.).

Schiedsrichter:  Alexandru Pirvu  aus Rumänien.

Zuschauer: 6.000

  11.12.1968 in Nikosia Zypern – Schottland 0:5

16.04.1969 in Glasgow Schottland - Deutschland  1:1

Schottland: Tommy Lawrence – Ronnie McKinnon, Eddie McCreadie, James Johnstone, John Greig, Tommy Gemmell, Bobby Murdoch, Billy Bremner, Bobby Lennox ( ab. 63. Charlie Cooke), Dennis Law, Alan Gilzean.

Deutschland: Horst Wolter (ab. 46. Sepp Mayer), Bernd Patzke, Willi Schulz, Franz Beckenbauer, Berti Vogts,  Karl – Heinz Schnellinger, Wolfgang Overath (ab. 79. Max Lorenz), Helmut Haller, Siegfried Held, Gerd Müller, Bernd Dörfel.

Tore: 0:1 Gerd Müller(39.), 1:1 Bobby Murdoch (86.).

Zuschauer: 110.000 im Hampden Park

Schiedsrichter: Juan Gardeazabel (Spanien)

19.04.1969 in Nikosia Zypern – Österreich      1:2

10.05.1969 in Nürnberg Deutschland – Österreich    1:0

Deutschland: Sepp Maier, Horst – Dieter Höttges, Berti Vogts, Franz Beckenbauer, Willi Schulz, Bernd Patzke, Bernd Dörfel, Wolfgang Overath, Gerd Müller, Siegfried Held,(77. Jupp Heynckes), Dieter Brenniger (66. Georg Volkert).

Österreich: Fraydl, Pumm, Sturmberger, Eigenstiller, Falk, Starek, Hof, Siber, Kögelberger,(67. Kreuz), Ettmayer, Redl.

Tor: 1:0 Gerd Müller 88. Minute

Zuschauer: 70.000 im Franken –Stadion in Nürnberg                                                                                     

Schiedsrichter: Fiala (CSSR)

17.05.1979 in Glasgow Schottland gegen Zypern     8-0

21.05.1969 in Essen Deutschland gegen Zypern      12-0

Deutschland: Sepp Maier, Berti Vogt, Horst – Dieter Höttges,(84. Ludwig Müller),  Franz Beckenbauer, Willi Schulz, Max Lorenz,(75. Bernd Patzke), Reinhard Libuda, Helmut Haller, Gerd Müller, Wolfgang Overath,  Siegfried Held.

Zypern: Alkiviadis, Mertakas, Sarakis,(19. Kawazis), Koureas, Sotirakis, Stephanis, Kettenis, (46. Vasiliadis),  Fokis, Krystallis, Melis, Stylianou.

Tore: 1:0 Gerd Müller (3), 2:0 Wolfgang Overath (5). 3:0 Wolfgang Overath (12), 4:0 Helmut Haller (17), 5:0 Max Lorenz (39), 6:0 Siegfried Held (42). 7:0 Gerd Müller (44), 8:0 Helmut Haller (46), 9:0 Gerd Müller (48), 10:0 Horst – Dieter Höttges (50), 11:0 Wolfgang Overath (63), 12:0 Gerd Müller (85).

Zuschauer: 38.000 im Georg – Melches- Stadion in Essen.

Schiedsrichter: Colling aus Luxemburg.

22.10.1969 in Hamburg Deutschland – Schottland    3 – 2  

05.11.1969 in Wien Österreich – Schottland         2 – 0

Deutschland: Sepp Maier, Horst – Dieter Höttges, Berti Vogt, Franz Beckenbauer, Willi Schulz, Klaus Fichtel, Reinhard Libuda, Uwe Seeler, Gerd Müller, Wolfgang Overath, Helmut Haller.

Schottland: Herriott, Greig, McKinnon, McNeil, Gemmell, Bremmer, Cormack, Johnstone, Stein, Gilzen, Gray.

Tore: 0:1 Johnstone (3), 1:1 Klaus Fichtel (38), 2:1 Gerd Müller (60), 2:2 Gilzen (62), 3:2 Reihard Libuda (79).

Zuschauer: 72.000 im Hamburger Volksparkstadion.

Schiedsrichter: Droz aus der Schweiz

 

Abschlusstabelle
Pl. Land Tore Pkt.
1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 20:03 11:01
2 SchottlandSchottland Schottland 18:07 07:05
3 OsterreichÖsterreich Österreich 12:07 06:06
4 Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern 02:35

00:12

Das Team von Bundestrainer Helmut Schön war als Tabellen erster für die WM in Mexiko Qualifiziert, außerdem mit Belgien, Bulgarien, England, Italien, Rumänien, Schweden, Sowjetunion und der Tschechoslowakei weiter acht Mannschaften aus Europa.

Aus Südafrika: Brasilien, Peru und Uruguay.

Aus Nord-. Mittelamerika und der Karibik: El Salvador, Mexiko.

Afrika: Marokko.

Asien und Ozeanien: Israel.

Gruppe 1:
31. Mai 1970 Mexiko Mexiko - Sowjetunion Sowjetunion 0:0  
3. Juni 1970, Belgien Belgien - El Salvador El Salvador 3:0 1:0
6. Juni 1970, Sowjetunion Sowjetunion - Belgien Belgien 4:1 1:0
7. Juni 1970 Mexiko Mexiko - El Salvador El Salvador 4:0 1:0
10. Juni 1970 Sowjetunion Sowjetunion - El Salvador El Salvador 2:0 0:0
11. Juni 1970 Mexiko Mexiko - Belgien Belgien 1:0 1:0
Tabelle Gruppe 1:
Pl: Land. Sp. S. U. N. Tore. Pk.
1. Sowjetunion Sowjetunion 3 2 1 0 6:1 5:!
2. Mexiko Mexiko 3 2 1 0 5:0 5:1
3. Belgien Belgien 3 1 0 2 4:5 2:4
4. El SalvadorEl Salvador 3 0 0 3 0:9 0:6
Gruppe 2:
  2. Juni 1970 Uruguay Uruguay - Israel Israel 2:0 1:0
  3. Juni 1970 Italien Italien - Schweden Schweden 1:0 1:0
  6. Juni 1970 Uruguay Uruguay - Italien Italien 0:0  
  7. Juni 1970 Schweden Schweden - Israel Israel 1:1 0:0
10. Juni 1970 SchwedenSchweden  - Uruguay Uruguay 1:0 0:0
11. Juni 1970 Italien Italien - Israel Israel 0:0  
Tabelle Gruppe 2:
Pl. Land. Sp. S U. N.    
1. Italien Italien 3 1 2 0 1:0 4:2
2. Uruguay Uruguay 3 1 1 1 2:1 3:3
3. Schweden Schweden 3 1 1 1 2:2 3:3
4. Israel Israel 3 0 2 1 1:3 2:4
Gruppe 3:
02. Juni 1970 Rumänien Rumänien - England England 0:1 0:0
03. Juni 1970 Tschechoslowakei Tschechoslowakei - Brasilien Brasilien 1:4 1:1
06. Juni 1970 Rumänien Rumänien - Tschechoslowakei Tschechoslowakei 2:1 0:1
07. Juni 1970 England England - Brasilien Brasilien 0:1 0:0
10. Juni 1970 Rumänien Rumänien - Brasilien Brasilien 2:3 1:2
11. Juni 1970 England England - Tschechoslowakei Tschechoslowakei 1:0 0:0
Tabelle Gruppe 3
Pl. Land. Sp. S. U. N.    
1. Brasilien Brasilien 3 3 0 0 8:3 6:0
2. England England 3 2 0 1 2:1 4:2
3. Rumänien Rumänien 3 1 0 2 4:5 2:4
4. Tschechoslowakei Tschechoslowakei 3 0 0 3 2:7 0:6
Gruppe 4:
02. Juni 1970 Peru Peru - Bulgarien Bulgarien 3:2 0:1
03. Juni 1970 Marokko Marokko - Bundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1:2 1:0
06. Juni 1970 Peru Peru - Marokko Marokko 3:0 0:0
07. Juni 1970 Bulgarien Bulgarien - Bundesrepublik Deutschland BR Deutschland 2:5 1:2
10. Juni 1970 Peru Peru - Bundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1:3 1:3
11. Juni 1970 Bulgarien Bulgarien - Marokko Marokko 1:1 1:0
Tabelle Gruppe 4:
Pl. Land. Sp. S. U. N.    
1. Bundesrepublik Deutschland BR Deutschland 3 3 0 0 10:4 6:0
2. PeruPeru 3 2 0 1 7:5 4:2
3. Bulgarien Bulgarien 3 0 1 2 5:9 1:5
4. Marokko Marokko 3 0 1 2 2:6 1:5
Viertelfinale:
14. Juni 1970 Sowjetunion Sowjetunion - Uruguay Uruguay

0:1 n.V

 
14. Juni 1970 Italien Italien - Marokko Marokko 4:1 (1:1)
14. Juni 1970 Brasilien Brasilien - Peru Peru 4:2 (2:1)
14. Juni 1970 Bundesrepublik DeutschlandBR Deutschland - England England 3:2 n. V. (2:2. 0:1)

Eines der dramatischsten Spiele war die Begegnung zwischen dem Weltmeister und Vizeweltmeister von 1966 England – Deutschland. Die Engländer führten bis zur 67. Minute mit 2:0, ehe Franz Beckenbauer  der von 1959 bis 1977 für den FC Bayern München spielte mit einem engagierten Sololauf den Anschlusstreffer erzielte.

 In der 82. Minute gelang Uwe Seeler der von 1946 – 1972 beim Hamburger SV spielt mit dem Hinterkopf den Ausgleich zum 2:2 erzielte, worauf das Spiel in die Verlängerung ging.

Das entscheidende Tor zum 3:2 – Sieg erzielte in der 108. Minute Torjäger Gerd Müller spielte  von 1954 – 1979 beim FC Bayern München , nach Flanke von Hennes Löhr der von 1964 bis 1978 für den 1. FC Köln aktiv war.

https://www.youtube.com/watch?v=pP6MH--lllA

Halbfinale:
17. Juni 1970 Uruguay Uruguay - Brasilien Brasilien 1:3 1:1
17. Juni 1970 Italien Italien - Bundesrepublik DeutschlandBR Deutschland 4:3 n. V. 1:1 (1:0)

Das zweite Halbfinale zwischen Italien und Deutschland ging als Jahrhundertspiel in die Geschichte ein. Die Italiener gingen nach sieben Minuten in Führung, und es sah lange danach aus, dass Italien diesen Vorsprung über die Zeit retten könnte. Erst in der Nachspielzeit gelang dem in Italien spielenden Karl-Heinz Schnellinger mit seinem einzigen Länderspieltor der Ausgleichstreffer. In der Verlängerung erzielte Gerd Müller die Führung für Deutschland, die Italiener erzielten aber nach einem Fehler von Held den Ausgleich, ehe Luigi Riva die italienische Führung wiederherstellte. In der zweiten Halbzeit der Verlängerung gelang Müller erneut der Ausgleich, Gianni Rivera erzielte aber eine Minute später den 4:3-Endstand. Heute verweist eine Erinnerungstafel am Aztekenstadion auf diese Partie.

https://www.youtube.com/watch?v=2VXJd24KVS4

Spiel um Platz 3:
20. Juni 1970 Bundesrepublik DeutschlandBR Deutschland - Uruguay Uruguay 1:0 (1:0)
Finale 1970
21. Juni 1970 Brasilien Brasilien - Italien Italien 4:1 (1:1)
 

Deutschland Bundesrepublik

Foto: Privat.

 
   
   

 

Nach oben